Cannabis Medical Club

Wiener Neustadt/Österreich

Medizinisches Cannabis bei bestimmten Erkrankungen

6. Multiple Sklerose

Bei der Multiplen Sklerose handelt es sich um eine Nervenerkrankung mit noch unbekannter Ursache, wobei jedoch vermutet wird, dass es sich um eine genetisch veranlagte, überschießende Reaktion des Immunsystems auf bestimmte Viren handelt. Nach einer längeren Inkubationszeit treten auch Autoimmunreaktionen auf. Sie beginnt zumeist schleichend zwischen 20 und 40 Jahren, wobei die Symptome unspezifisch sind, wobei ein typisches Frühsymptom kurze, vorübergehende Sprach- und Gehstörungen sind und Blasen- und Darmentleerung gestört sind. Dazu kommt oft das sogenannte Schleiersehen, da der Sehnerv betroffen ist und darüber hinaus kann es zu Missempfindungen und Kribbeln in den Extremitäten kommen bis hin zur völligen Gefühllosigkeit. Die Krankheit zeigt verschiedenste Verlaufsformen, so dass die Therapie entsprechend individuell ausfallen muss. Bei Tierversuchen wurde herausgefunden, dass Cannabis in der Lage ist die Symptome zu mildern und die Ursachen zu bekämpfen.